Diese Veranstaltung ist leider schon vorbei!

Achtung: Abgesagt!

Dock in Absolute

Details

Freitag, 06. April 2018 22:30 (Einlass: 20:00)
VVK: ab 22,00€ (zzgl. Gebühr) Tickets kaufen

Die Show wird aus produktionstechnischen Gründen abgesagt! Die Tickets können an den jeweiligen VVK-Stellen zurückgegeben werden.


Jean-Philippe Koch, piano

David Kintziger, bass

Michel Mootz, drums

Dieses Trio verbindet Jazz, Rockmusik und Klassik zu einem ganz eigenen Stil. Zeitgenössischer Jazz, der hochenergetisch zwischen fixer Struktur und freiem Fluss changiert.

Gegründet 2012, besteht die Luxenburger Band aus drei hervorragenden jungen Musikern, die u.a. am Berklee College of Music in Boston, an der Universität der Künste Rotterdam und der Hochschule für Musik in Saarbrücken studierten. Die Kompositionen und Arrangements stammen von Pianist Jean-Philippe Koch. Seine Musik bedient sich von progressivem Jazz über Klassik bis hin zu Rock verschiedenster Stilrichtungen. Auch Improvisation spielt innerhalb der festgelegten Arrangements eine große Rolle. Schlagzeuger Michel Mootz überzeugt mit spielerischer Leichtigkeit und technischer Präzision. Und Bassist David Kintziger sorgt mit seinem Spiel nicht nur für ein stabiles Fundament, sondern bringt mit seinen Effekten zusätzliche Farbe in das Klangbild. Die Band hat im Mai 2017 bei CAM JAZZ ihre erste CD „Dock in Absolute“ veröffentlicht.

Dock in Absolute is a stellar trio from Luxembourg comprised of Jean-Philippe Koch on piano, David Kintziger on bass and Michel Mootz on drums. Young musicians who breathed new life into the music scene. With a shared love of jazz, they combine different styles of progressive Jazz, classical and rock, playing the pianist’s own compositions and co-created their unique jazz style in 2012. Its music is sparkling, varying, forceful, pressing, rich in twists and turns in mood: from lyrical to unrestrainable, from wild to graceful, from virtuosic and crystalline to assertive and dramatic, from subdued to airy and demonstrative. It can be charged-up one moment and calm the next, then take off again to reach vibrant sounds. An endless variety of melodic cells, often with a hypnotic pattern, alternating against a flamboyant, bright sonic background with unfaltering dynamics, never a half-way approach from this trio. Dock In Absolute proves that Jazz has myriads of stories to tell: thus, it should be allowed free rein. Their fresh approach to jazz allowed them to push boundaries, to touch a wide audience and to explore the potential of new unique wave of sounds while adding strength to the jazz field. The band brought his new album „Dock In Absolute“ out in May 2017.