Fatcat

Mo Di Mi Do Fr Sa So
22. Mai 2020
Beginn: 22:30
Einlass: 21:00
Tickets kaufen

Fatcat

Fatcat – Acht verrückte Vollblutmusiker um den deutsch-amerikanischen Sänger Kenny Joyner, die dem Funk einen neuen Anstrich verpassen. Fetter Groove, schneidende Bläsersätze und eine mitreißende Soulstimme sind das Rezept für den modernen, erstaunlich vielschichtigen Sound: Powerfunk! Am 8.Mai 2020 erscheint Fatcats lang erwartetes zweites Studioalbum auf dem Label Orange Goose Records. Es ist nach der EP „Love Child“(2019) das zweite Werk aus eigener Produktion und zeugt vom internationalen Format der Band. Eingängige Hitsà la Pharrello der Bruno Mars sind eingebettet zwischen komplexe und tiefsinnige Kompositionen, mal wie eine balladeske Prince-Nummer, mal rau wie James Brown und virtuos wie Tower of Power. Im Frühsommer nimmt Fatcat die neue Platte mit auf große Release-Tour durch die Republik. Eine Live-Show voller Spielfreude, Charme und Authentizität-mit einer Wucht, die jedes Publikum mitreißt. Fatcats geballte Energie entfaltet sich vor allem live auf der Bühne. Die Band zelebriert handgemachte Musik in einer Zeit, in der das musikalische Geschick auf der großen Bühne rar wird. Ausgedehnte Arrangements, ekstatische Soli,dazu eine Rhythmusgruppe wie ein Uhrwerk. Und vornedran ein Entertainer mit ebenso viel Gefühl in der Stimme,wie für das Publikum. Über 350 Shows im In-und Ausland zeugen von der Hingabe, mit der sich die acht Freiburger eine stetig wachsende Fangemeinde erspielen. Neben Auftritten auf dem Fusion Festival, dem Baltic Soul Weekender und beim Bundespräsidenten auf Schloss Bellevue hat Fatcat als Support auch schon der Soul-Legende Chaka Khan, den Weißwurstbombern von La Brass Banda sowie dem Jazz-Virtuosen Jamie Cullum eingeheizt. Letzterer schwärmt nach dem gemeinsamen Auftritt bei der Jazz Open Stuttgart: „Wir müssen euch nach England bringen–ihr seid unglaublich!“ Ein absolutes Highlight bleibt derweil die Open-Air Headliner-Show beim legendären Montreux Jazz Festival-mittlerweile sogar als LP erhältlich. Sänger Kenny: „Eine unbeschreibliche Erfahrung. Wir durften als letzte Band bei Sonnenuntergang mit Blick auf den Genfer See spielen, dort, wo schon so viele unserer Idole standen. Da gingen Kindheitsträume in Erfüllung.“