Achtung: Für dieses Konzert gibt es noch Karten in unserem Restaurant oder an der Abendkasse ab 21:00h!

House of Waters

Mo Di Mi Do Fr Sa So
02. März 2019
Beginn: 22:30
Einlass: 21:00
Tickets kaufen

House of Waters

Das Konzert wurde vom 05.09.2018 auf den 02.03.2019 verschoben. Bereits gekaufte Tickets behalten Ihre Gültigkeit!

Max ZT, hammered dulcimer (Hackbrett)
Moto Fukushima, six-string bass
Ignacio Rivas-Bixio, percussion

Das Trio aus Brooklyn gehört mit seinem afrikanisch-indisch-südamerikanischen Indie-Rock-Jazz zu den angesagtesten Bands im jungen Jazz. Extrem spannend, was die drei auf die Bühne bringen. Schon allein die Besetzung ist unglaublich: Max am Hackbrett, Moto am sechssaitigen Bass und Ignacio an den Percussions. Die Musik von House of Waters ist beides, komplex und trotzdem leicht zugänglich. Kategorisieren können und wollen sie ihre Musik nicht. Vor allem möchten sie gute Musik machen. Und dabei gibt es für sie keine musikalischen Grenzen. „Das letzte D´Angelo Album oder Kendrick´s Butterfly… das war nicht nur Rap, oder Hip Hop, oder Jazz, oder Soul – es war alles. Es war amorph. So wie die Zukunft sein wird.“ Um zu verstehen, was sie wirklich transportieren sagen sie: „Kommt in unser Konzert – dann wisst ihr es.“ Dieser Aufforderung sollte man unbedingt folgen! Im Quasimodo präsentieren sie ihre gerade erschienene CD „Rising“.

Fresh off a very busy and globetrotting 2018 which saw House Of Waters lauded through 4 tours of Europe, their first tour in India, and numerous shows and festivals in the USA, the ground breaking and genre bending Brooklyn-based world fusion ensemble return with a fantastic new record, “Rising” and tour for 2019. Released in partnership with GroundUp Music and Produced by Grammy winning producer – Guy Eckstine, their new effort focuses on the unique interplay between the band and the results are spectacular. The album features the tight rhythm section of Japanese bassist, Moto Fukushima; Argentinian drummer and percussionist, Ignacio Rivas-Bixio; and hammered dulcimer virtuoso, Max ZT. The resulting mix of world class improvisational skills, compositional acumen, and downright hire wire musical acrobatics create a sonic thunderstorm of supernatural delights.