Trinity Music präsentiert:

Mörk

Mo Di Mi Do Fr Sa So
24. Mai 2019
Beginn: 22:30
Einlass: 21:00
Vorverkauf: ab 15,00€ (zzgl. Gebühr)
Tickets kaufen

Mörk

The Death and Resurrection of Mörk

Psychedelic Soul-Quartett aus Budapest im Mai 2019 zurück in Deutschland
Neue EP „The Death And Resurrection Of Mörk“ ab 21. April 2019 
Tickets ab sofort im Presale erhältlich

Frankfurt, 13. Dezember 2018 – Nach ihren drei erfolgreichen Stippvisiten im November 2018 hierzulande wird die Psychedelic Soul-Band Mörk im Mai 2019 erstmals auf eigene Headliner-Tournee nach Deutschland kommen. Das Quartett aus Budapest stellt dabei die zweite Hälfte des Albums „The Death And Resurrection Of Mörk“ vor, die am 21. April 2019 erscheint. Mörk spielen am 24. Mai 2019 in Berlin im Quasimodo.

Mörks explosive Performance basiert auf Soul und Funk – eine musikalische Reise durch ein kleines feines Universum verschiedener Stile, Klänge, Gefühle, Geschichten, Charaktere und philosophischer Fragen. Stets zu erwarten: eine kompromisslose Show, Selbstausdruck, Improvisation und Publikumsbeteiligung.

Die Band besteht aus Sänger Mark Zentai, Keyboarder Gabor Novai, Bassist Jason Balint Szeifert und Sänger Daniel Ferenc Szabo. Sänger Mark Zentai wuchs im Südwesten Deutschlands in Kaiserslautern auf, bevor er nach Ungarn zog. Die Bandmitglieder lernten sich während ihres Jazz-Studiums in Budapest kennen und tauchten bald gemeinsam in den musikalischen Underground der Metropole ein. Die vier Freunde traten an den unterschiedlichsten Orten auf – vom Wohnzimmer über eine Kletterhalle und ein chinesisches Teehaus bis zum Kindergarten.

Eine gute Schule, um im Anschluss die Bühnen renommierter Clubs und Festivals in ihrer Heimatstadt zu erobern – wie das Konzertschiff A38 Ship, den Akvárium Club, Budapest Park sowie das Sziget Festival. Seitdem hat Mörk bei zahlreichen internationalen Showcase-Festivals gespielt, darunter Eurosonic Noorderslag, Reeperbahn Festival, Mondo NYC, Waves Vienna, Tallinn Music Week und Spring Break Poznan. Daraufhin tourte die Band durch Deutschland und Ungarn, um ihre EP „The Death of Mörk“ vorzustellen. Diese erste Hälfte ihres zweiten Albums ist eine Sammlung von fünf Songs in dunklem Tonfall, die schmerzhafte sowie verletzliche Seiten unserer Existenz ausloten: Zweifel, Angst, Verlust, Isolation, Leid, Krankheit, Tod sowie die Furcht davor, sich mit diesen Themen auseinanderzusetzen, half der Band nicht nur, zu heilen, zu wachsen und sich selbst besser zu verstehen. Dieser Prozess offenbarte zudem eine unerwartete Schönheit, die es in den ungemütlichen Winkeln unserer Psyche zu entdecken gilt.

Im Frühjahr 2019 wird Mörk dann zu einer fröhlicheren, verspielteren Seite zurückkehren – mit der Veröffentlichung der zweiten Hälfte ihres zweiten Albums: „The Death and Resurrection of Mörk” (VÖ: 21. April 2019).