Diese Veranstaltung ist leider schon vorbei!

OMER AVITAL QUINTET

Details

Dienstag, 17. April 2018 22:00 (Einlass: 20:00)
VVK: ab 26€ (zzgl. Gebühr) Tageskasse: 30€ Tickets kaufen

Omer Avital, bass

Eden Ladin, piano

Asaf Yuria, saxophones

Alexander Levin, tenorsax

Ofri Nehemya, drums

Bassist und Komponist Omer Avital liebt traditionelle Melodien seiner israelischen Heimat und Jazz-Klänge. Ihm gelingt der Brückenschlag zwischen beiden Musikwelten – der arabisch-jüdischen Kultur und den Sounds seiner Wahlheimat New York. „Ich habe festgestellt, dass ich vor allem Melodien liebe. Ob von Schubert oder Duke Ellington, arabisch oder afrikanisch. Die Musik der Moderne ist in eine andere Richtung gegangen. Aber die Melodie ist und bleibt der Kern. Und mir gefällt, wenn es swingt, soulig und bluesig ist. Es ist wichtig, diese Musik am Leben zu halten, sonst stirbt sie langsam aus. Die jüngere Generation sollte sich bewusst sein, dass diese Form des Jazz verschwindet, wenn sie nicht gespielt wird.“ Dementsprechend könnte man Omer Avitals Musik als klassisch-modernen Jazz mit orientalischem Einschlag charakterisieren. Der Bassist bekennt sich ausdrücklich zu traditionellen Werten. Er unterzieht sich nicht dem im Jazz weit verbreiteten Anspruch, immer etwas Neues kreieren zu müssen.“Abutbul Music“, die neue CD des Bassisten, ist ein bemerkenswerter musikalischer Brückenschlag zwischen den Klängen New Yorks und seiner jüdisch-arabischen-maghrebinischen Herkunft. Es ist der Versuch, Elemente beider Traditionen zu zelebrieren. Unter einer vertraut klingenden Oberfläche gelingt ihm eine subtile Vermischung der unterschiedlichen musikalischen Welten. Avital überzeugt mit kompositorischer Übersicht, viel Liebe zum melodischen Detail und rhythmischer Lässigkeit.

Bassist and composer Omer Avital is one of today’s most striking musicians. Praised by critics as, “extraordinary” (New York Times), “roaringly inventive” (JAZZIZ), “a pioneer in combining jazz with myriad world music elements” (LA Times) and, “one of the most exciting musicians to come onto the jazz scene in the last 20 years” (DownBeat), Omer Avital is a visionary composer and virtuoso musician whose genre-defying ensembles are pushing the boundaries of jazz expression and providing audiences with swing and spiritual sustenance in equal measure. Among the many talented Israeli musicians who have appeared on the world jazz scene in recent years, Avital stands out from the rest. He is not part of this wave but rather one of those who initiated it – Omer Avital is a pioneer. The musician, who has lived in New York since 1992, is partly responsible for putting his native country on the jazz map. From critics he has even been called the Israeli Charles Mingus. Avital is a visionary who combines music from his cultural background with modern Western jazz. This makes for an atmospheric sound with contagious Middle-Eastern grooves, subtle jazz melodies and orchestral arrangements of Sephardic compositions. With his new album, Abutbul Music, Avital delivers once again a strong statement with a powerful sound, joyful rhythms and oriental melodies that draw on gospel and soul. Avital is continually evolving contemporary jazz, rightly been called one of the most unique musicians of his generation.